22.12.2016: Philipp Brugger hochalpin unterwegs

Vom Sistranser Bergsportspezialisten Philipp Brugger gibt es interessante Neuigkeiten. Auf Salomon TV ist seit kurzem ein – mit teils fantastischen Aufnahmen – Film online, der vordergründig dem derzeit besten Speed-Bergsportler der Welt, dem Spanier Kilian Jornet (27) gewidmet ist. Der mehrfache Weltcupsieger und Weltmeister im Skibergsteigen, Gewinner zahlreicher Alpine Trail-Runs und Streckenrekordhalter auf zahlreichen, extremen Bergrouten hatte in Norwegens Bergen (Romsdalen) einen Rekordversuch gestartet, der ihm mit je 6.500 Höhenmeter an Aufstiegen und Abfahrten, nach 43,5 Kilometer Gesamtlänge und knapp 13 Stunden auch gelungen ist. Da nur wenige in der Lage sind, Kilians Tempo und alpinistische Unternehmungen zu begleiten, wurde Philipp die Ehre zu Teil, von seinem Ausrüster Saloman eine Woche in Norwegens Berglandschaft rund um Romsdalen mit Kilian eingeladen worden zu sein. Beim Rekordversuch begleitete ihn Philipp die ersten zwei Dritteln, nach 4.000 Höhenmetern und 8,5 Stunden war Philipp mit seinen Kräften gegen Null, Kilian Jornet finalisierte seinen Rekord am Ende alleine. Weiters gelang Philipp mit dem Südtiroler Simon Messner eine Erstbegehung der Lüsener Fernerkogel Nordwand im Sellraintal, ein Bericht auf seiner Homepage sowie ein Link zu Bergsteigen.com mit den genauen Angaben zur Tour ist ebenfalls nachstehend anklickbar.

Kilian Jornet in Norwegen

Philipp Brugger


28.11.2016: Ehrungen im Rahmen der 67. Generalversammlung

Bei der diesjährigen Generalversammlung ehrte der Sportverein Sistrans Funktionäre und Trainer der Sektion Fußball für ihren langjährigen und erfolgreichen Einsatz für den Sport in Sistrans. Das Ehrenzeichen in Silber erhielten Gabi Rudig (langjährige Schriftführerin), Dieter Lederer (sportlicher Leiter) und Erich Suppersberger (Kassier). Mit dem Ehrenzeichen in Bronze wurden Robert Pletzer, Toni Rudig, Peter Nindler (jeweils lange Jahre im Vorstand als Beirat), Florian Riedmann, Andreas Triendl und Reinhard Unterwurzacher ausgezeichnet.


29.5.2016: Philipp Brugger gewinnt den Schwarzach Ultratrail!

Beim Ultratrail Schwarzach (47 Kilometer, 2.800 Höhenmeter) im salzburgerischen Pongau konnte Philipp Brugger (25, SV Sistrans/Team Salomon) einen großartigen Erfolg feiern. Vor zwei Wochen noch für 8 Tage in Norwegen auf Tourenskiern stehend (Filmaufnahmen für seinen Sponsor), schaffte er den Übergang zum Lauf glänzend. Er gewann überlegen nach 4.36,20 Stunden mit 8 Minuten Vorsprung auf Thomas Farbmacher (Hopfgarten). Details


14.5.2016: Karin Freitag und Markus Mitterdorfer gewinnen den 11. Teufelsmühlenlauf, der heuer in Rinn ausgetragen wurde. Ergebnisse Teufelsmühlenlauf


7.4.2016: Spin Arround the CLOCK

Der Sportverein Sistrans kann mit Freude berichten, dass wir heuer wieder 

eine Summe von € 13.500,00 sammeln konnten.

Bei diesem, bereits zum vierten Mal durchgeführten,“24h Spinning“ waren 418 SportlerInnen

dabei, darunter 117 SistranserInnen. 

Insgesamt wurden bei den 4 Veranstaltungen € 39.500,00 gesammelt.

Dieser Betrag kommt direkt hilfsbedürftigen Kindern und Familien zugute. 

Neben dem tollen Sammelergebnis freuten wir uns auch über hervorragende sportliche 

Leistungen. Reibungslose Fahrerwechsel, beste Laune und „a netter Hoangart“ haben diese 

„24 Stunden“ ausgezeichnet.

In Summe sind alle TeilnehmerInnen auf 31 Räder 18.332 KM geradelt, also eine Strecke von 

Sistrans bis nach Neuseeland!

Der Sportverein Sistrans bedankt sich sehr herzlich bei allen Sponsoren, SpenderInnen, 

TeilnehmerInnen und besonders bei den vielen freiwilligen HelferInnen.

Danke auch an das „basecamp“ in Matrei, das uns wieder kostenlos die Spinningräder zur 

Verfügung stellte. Ein großer Dank geht auch an die Gemeinde Sistrans für die Unterstützung.

Wir freuen uns jetzt schon, euch alle beim nächsten „SPIN AROUND THE CLOCK“ in Sistrans 

wieder zu sehen.

Mit sportlichen Grüßen - SPORTVEREIN SISTRANS


2.4.2016: Ehrenzeichen für Fredi Sailer

Der Motor des 24-Stunden-Spinning erhält im Rahmen der Nudelparty das goldene Ehrenzeichen des Sportverein Sistrans. Der Rodel-Junioren-Weltmeister im Doppelsitzer Philip Knoll und der aufsteigende Stern am Bob-Himmel Markus Treichl dürfen sich nach einem anstrengenden Winter beim Rafting erholen und Schwung für den nächsten Winter holen. Details